Entscheidung unter Unsicherheit

Der Zweck der stochastischen Optimierung besteht darin, die operative Bewirtschaftung von Kraftwerken oder Kraftwerksparks, Gasspeichern, Vermarktungs- oder Beschaffungsportfolios zu verbessern, indem optimale Entscheidungen unter Berücksichtigung zukünftiger Unsicherheiten getroffen werden. Entscheidend ist hier, dass die stochastische Optimierung eine eindeutige optimale Entscheidung vorschlägt, und nicht eine Vielzahl möglicher Lösungen generiert, wie das bei Simulationsmodellen oft der Fall ist.

Historisch betrachtet kam die stochastische Optimierung erstmalig in der Finanzwirtschaft zur Anwendung, bei der Verwaltung von Vermögen und Verbindlichkeiten unter Zinsunsicherheit. Da sich Energieerzeuger und -händler gegenwärtig einer Preis-, Nachfrage- und Ressourcenunsicherheit ausgesetzt sehen wie nie zuvor, bietet die stochastische Optimierung den richtigen Ansatz, den Entscheidungsprozess deutlich zu verbessern und Profitabilität zur erhöhen, indem sich bietende Möglichkeiten konsequent ausgeschöpft und gleichzeitig Risiken vermieden werden.